Wir bringen Bildung in Form

Transferagentur Mitteldeutschland für Kommunales Bildungsmanagement – TransMit

07.10.2015

Landkreis Sömmerda gestaltet Bildungsangebot vor Ort

Die Transferagentur Mitteldeutschland wird den Landkreis Sömmerda bei seiner Bildungsarbeit beraten. Die Eckpunkte der Zusammenarbeit wurden am 6. Oktober 2015 von Landrat Harald Henning und Agenturleiterin Elke Schreiber in einer Zielvereinbarung in Sömmerda festgeschrieben.

Langfristiges Ziel ist es, die Bildungsarbeit im Landkreis in eine kommunale Gesamtstrategie zu integrieren. "Wir werden Bildung nicht mehr länger als Einzelthema begreifen, sondern mit der Sozial- und Jugendhilfeplanung zusammendenken." Aktuelle Herausforderungen könne man nur mit allen Fachbereichen gemeinsam lösen, sagt Henning mit Blick auf Überalterung, Fachkräftemangel und der wachsenden Zahl geflüchteter Menschen.

Die Zuwanderung sieht die Kreisverwaltung als Chance zur Fachkräftegewinnung. Geflüchtete sollen durch passgenaue Bildungsangebote in der Region gehalten und dabei unterstützt werden, in den ansässigen Unternehmen Arbeit zu finden. Der Bereich der frühkindlichen Bildung und das Thema Inklusion sind weitere Schwerpunkte der Zusammenarbeit mit der TransMit.

Geplant ist es, das Vorhaben durch zwei geförderte Personalstellen aus dem Bundesprogramm "Bildung integriert" zu unterstützen.