Wir bringen Bildung in Form

Transferagentur Mitteldeutschland für Kommunales Bildungsmanagement – TransMit

01.09.2015

Harz stellt Weichen für Bildungsübergänge

Die TransMit wird den Landkreis Harz beim Ausbau seiner Bildungslandschaft begleiten. Eine Zielvereinbarung hält die Schwerpunkte der Zusammenarbeit fest. Die gemeinsame Arbeitsgrundlage wurde am 31.08.2015 von Landrat Martin Skiebe und Agenturleiterin Elke Schreiber in Halberstadt unterzeichnet. "Wir freuen uns darauf, den Landkreis Harz beim Aufbau eines kommunalen Bildungsmanagements zu beraten und mit unseren bundesweit erprobten Ansätzen aus der Praxis zu unterstützen", sagt Schreiber.

Ziel der Kooperation ist es, die Bildungsübergänge zwischen verschiedenen Lebensphasen durch ineinandergreifende Angebote zu verbessern. "Wir wollen im Landkreis ein qualitativ hochwertiges und reibungsloses Übergangsmanagement vom Kindergarten in die Schule und von der Schule in die duale Ausbildung sicherstellen", sagt Skiebe. Vor allem an der Schwelle zum Arbeitsleben könne es sich der Landkreis nicht leisten, zukünftige Fachkräfte zu verlieren. Jedes Kind im Landkreis müsse eine entsprechende Ausbildungsreife erlangen und durch passende Orientierungsangebote den Wunschberuf in der Region finden, sagt der Landrat mit Blick auf demografischen Wandel und sinkende Azubi-Zahlen. Vor diesem Hintergrund sollen die Sekundarschulen im Landkreis gestärkt und die Kooperation zwischen Schule und Wirtschaft intensiviert werden.

Der Landkreis Harz plant, seine Bildungsarbeit durch zwei geförderte Personalstellen aus dem Bundesprogramm "Bildung integriert" zu verstärken.