Online-Fortbildung

Bildungsmanagement und Sozialplanung erfolgreich in die Kommunalpolitik einbringen

Sozialplanung und Bildungsmanagement zeigen Probleme auf und machen sie zu einem politischen Thema in der Kommune. Doch nicht immer besitzen sozial- und bildungspolitische Themen die notwendige Attraktivität, um bei der Lokalpolitik zu verfangen. In unserer Online-Fortbildung wollen wir mit Ihnen diskutieren, wie Sie die kommunalpolitische Entscheidungsebene für sich gewinnen und diskursive Räume für sozial- und bildungspolitische Themen öffnen können.

Termin

Dienstag, 23. November 2021,
9:00 Uhr14:00 Uhr

Ort

Online-Fachforum
via Cisco Webex

Moderation

Michael Brock, TransMit
Alexander Lorenz, TransMit

Referentinnen und Referenten

Prof. Dr. Holger Wunderlich, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Christiane Maurer, Dr. Katharina Kratky, Kristin Döhler, Stabsstelle Integrierte Sozialplanung, Landkreis Sömmerda

Mario Bischof, Bildungsmonitoring, Stadt Leipzig
Sabine Lucks, TransMit

Sozialplanung und Bildungsmanagement spüren kommunalgesellschaftlichen Phänomenen mit wissenschaftlichen Methoden nach. Ihre Analysen und Problemdarstellungen müssen sich aber nicht nur im Spiegel theoretischer und methodischer Standards bewähren. Sie sollen ebenfalls anschlussfähig sein an das politische Feld mit seinen aktuellen Fragen und unterschiedlichen Perspektiven auf bestimmte Themen. Die Aufgabe besteht darin, fachlich fundierte Informationen und Aussagen über identifizierte Problemlagen an kommunalpolitische Bedürfnisse anzuknüpfen und in Entscheidungsprozessen praktisch verwertbar zu machen. Diesem Spannungsfeld zwischen Sozialplanung und Bildungsmanagement auf der einen und den Erwartungen der Kommunalpolitik auf der anderen Seite gehen wir in unserer Online-Fort­bildung auf den Grund.  

Prof. Holger Wunderlich von der Fakultät Soziale Arbeit der Ostfalia Hochschule spricht in seinem Impulsvortrag über die Rolle und Aufgaben (integrierter) Sozialplanung und die teils divergierenden Interessen von Planung, Verwaltungsleitungen und Lokalpolitik und unterbreitet Vorschläge zur Überwindung dieser Kluft. Anschließend werden wir anhand von kommunalen Beispielen aus der Praxis näher auf das Zusammenspiel von Sozialplanung mit Verwaltungsspitze und Politik eingehen. Im dritten Teil wird Sabine Lucks von TransMit, selbst Sozialplanerin und Mitglied im Verein für Sozialplanung (VSOP), auf Erwartungen an Sozialplanerinnen und -planer eingehen und typische Rollenkonflikte aus einem vernetzten, integrierten Planungssetting thematisieren.

Programm

Dienstag, 23. November 2021

Download

Zielgruppe

Die Online-Fortbildung richtet sich an Mitarbeitende im kommunalen Bildungsmanagement und Bildungsmonitoring aus unseren Transferkommunen. Planerinnen und Planer aus den Transferkommunen und „Lernen-vor-Ort“-Kommunen sind ebenso herzlich willkommen.

Anmeldung

Eine Teilnahme an der Online-Fortbildung und die Übermittlung des Links zur Diskussionsrunde auf der Plattform Cisco Webex Meeting ist nur nach vorheriger Anmeldung über das Online-Formular möglich.

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis spätestens 19. November 2021.

Kontakt

Ulrike Richter, Veranstaltungen

Tel.: 0345-68178 21 E-Mail: urichter@dji.de