Online-Fortbildung

Bildung im Strukturwandel als kommunales Handlungsfeld

Hinter dem Begriff Strukturwandel verbergen sich vielfältige gesellschaftliche Veränderungsprozesse. In unserer Online-Veranstaltung gehen wir den komplexen Zusammenhängen dieser Entwicklungen nach und diskutieren mit Ihnen Möglichkeiten, wie Bildung und Strukturwandel z.B. bei Fragen der Fachkräftesicherung zusammengedacht werden können.

Termin

Mittwoch, 18. Mai 2022,
9:00 Uhr12:00 Uhr
in den Kalender eintragen

Referent

Dr. Stefan Haunstein, Netzwerkbüro Bildung im Strukturwandel (BiSMit)

Ort

Online-Fortbildung
via Cisco Webex
 

Moderation

Michael Brock, TransMit
Jakob Eichner, TransMit (techn. Unterstützung)

Der Begriff Strukturwandel ist seit dem beschlossenen Ausstieg aus der Braunkohleverstromung in aller Munde. Neben dem Umstieg auf erneuerbare Energien führen die demografische Entwicklung und der damit einhergehende Fachkräftemangel sowie die Digitalisierung aller Lebensbereiche zu tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen. Kommunen stehen vor der großen Aufgabe, diese vielfältigen Prozesse des Wandels zu gestalten. Bildung ist hierfür ein zentraler Schlüssel. So können z.B. gut aufgestellte Ausbildungs- und Weiterbildungsangebote helfen, Fachkräfte vor Ort zu halten.

In unserer Online-Veranstaltung wollen wir Aspekte des Strukturwandels mit dem Bildungsmanagement zusammenführen. In seinem einführenden Vortrag fragt Dr. Stefan Haunstein vom Netzwerkbüro BiSMit, wie Strukturwandel und Bildungslandschaft im Sinne vielfältiger und vernetzter Bildungsangebote zusammengedacht werden können. Anschließend möchten wir mit Ihnen diskutieren, welche Aufgaben auf das kommunale Bildungsmanagement bspw. bei Fragen der Fachkräftesicherung zukommen werden.

Programm

Montag, 18. Mai 2022

Download

Zielgruppe

Mitarbeitende im kommunalen Bildungsmanagement und Bildungsmonitoring, Mitarbeitende der Leitungsebenen sowie Planerinnen und Planer aller mitteldeutschen Kommunen, Mitarbeitende anderer Stellen, die sich mit Fachkräftesicherung und Strukturwandel beschäftigen

 

Anmeldung

Eine Teilnahme an der Online-Fortbildung auf der Plattform Cisco Webex Meeting ist nur nach vorheriger Anmeldung über das Online-Formular möglich. Wir bitten um Ihre Anmeldung bis spätestens 16. Mai 2022.

Kontakt

Ulrike Richter, Veranstaltungen

Tel.: 0345-68178 21 E-Mail: urichter@dji.de

Mehr zum Thema

BiSMit

Das Netzwerkbüro Bildung im Strukturwandel in Mitteldeutschland begleitet Kommunen des mitteldeutschen Reviers und liefert die datenbasierte Grundlage für eine an den Strukturwandel angepasste Bildungsstrategie.

Jugend im Blick

Was hält junge Menschen auf dem Land? In der Studie „Jugend im Blick – Regionale Bewältigung demografischer Entwicklungen“ des Deutschen Jugendinstituts wurden Gruppendiskussionen mit Jugendlichen im ländlichen Raum durchgeführt.

Folgen des Strukturwandels

Der Forschungsbericht des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) beschäftigt sich mit den langfristigen Folgen von Demografie und Strukturwandel in den einzelnen Bundesländern.

Blick auf den Arbeitsmarkt

Demografie und Strukturwandel prägen die Entwicklung der regionalen Arbeitsmärkte. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) prognostiziert bis 2040 eine weiterhin rückläufige Verfügbarkeit von Arbeitskräften.