Wir bringen Bildung in Form

Transferagentur Mitteldeutschland für Kommunales Bildungsmanagement – TransMit

Warum kommunales Bildungsmanagement?


Sie erhöhen die Bildungsbeteiligung.

  • Passgenaue Angebote erreichen die bisher nur wenig eingebundenen Zielgruppen und fördern Bildungsgerechtigkeit
  • Abgestimmte Bildungsübergänge verringern Bildungsabbrüche und helfen bei Neuorientierungen
  • Ineinandergreifende Bildungsangebote ermöglichen das Lernen bis ins hohe Alter
  • Ein transparentes Bildungsangebot und gezieltes Marketing erhöhen die Nachfrage

 
Sie verschaffen sich einen Standortvorteil.

  • Eine gute Bildungsinfrastruktur erhöht die Attraktivität als Wirtschafts- und Lebensraum
  • Bedarfsgerechte Qualifizierung steigert die Beschäftigungsfähigkeit und das Fachkräfteangebot
  • Lebenslanges Lernen trägt den Anforderungen von Arbeitsmarkt und gesellschaftlichem Wandel Rechnung
  • Ein abgestimmtes Bildungsangebot verbessert das Image der Kommunen und lässt sich als Standortfaktor vermarkten

 
Sie stellen Ihre Bildungspolitik auf ein belastbares Fundament.

  • Bildungsberichterstattung identifiziert konkrete Handlungsbedarfe und ermöglicht nachfrageorientierte Angebote
  • Fundierte empirische Daten sichern langfristige und tragfähige Entscheidungen
  • Der Einfluss tagespolitischer Ereignisse wird minimiert, kurzfristiges „Brandlöschen“ vermieden
  • Daten und Fakten versachlichen Bildungsdebatten und helfen, zu überzeugen

 
Sie reduzieren Sozialausgaben.

  • Vernetzte Angebote und Akteure sorgen für erfolgreiche Bildungs- und Berufsbiografien
  • Reibungslose Bildungsübergänge minimieren Sozialleistungen
  • Abgestimmte berufliche Weiterbildungsangebote verringern Arbeitslosigkeit im Alter
  • Datenbasierte Bildungspolitik ermöglicht gezielten und effizienten Ressourceneinsatz

 
Sie machen Ihre Verwaltung übersichtlicher und effizienter.

  • Zentrale Bildungssteuerung verringert Parallelstrukturen und Doppelzuständigkeiten
  • Akteurs- und ressortübergreifende Zusammenarbeit überwindet Zuständigkeitsdenken
  • Transparente Prozesse und klare Zielsetzungen steigern das Verantwortungsgefühl und bündeln vorhandene Kräfte
  • Bildung wird als Querschnittsaufgabe in das Verwaltungshandeln eingebunden